Kippfenster – große Gefahren für Katzen

27. Juli 2022

Immer wieder versuchen wir in unseren Vorkontrollen die Menschen zu sensibilisieren, dass Kippfester großen Gefahren für Katzen sind.
 
Zum Einen ist die Gefahr, dass das eigene Tier versucht raus zu kommen und aus einem höheren Stock rausfällt und sich verletzt.
 
Die größte Gefahr ist jedoch, dass die Katze beim Versuch zu flüchten in das gekippte Fenster gerät und dort stecken bleibt.
 
Meist enden solche Unfälle tödlich, da die Katzen sich schlimme innere Verletzungen zuziehen.
 
Dieser Kater, welcher von Manuelas Tierschutzfreundin in einem Hotelfenster gefunden wurde, hatte Glück im Unglück.
 
Zwei Wochen ist es nun her, dass er gefunden wurde. Er war bereits in der Tierklinik, doch seine Hinterbeine werden vermutlich gelähmt bleiben.
 
Wir versuchen dem tollen Kater nun einen Gnadenplatz zu organisieren.
 
Wenn ihr jemanden kennt, der sich mit gelähmten Katzen auskennt, schreibt uns gerne eine Nachricht.
 
Bitte tut uns einen Gefallen und sichert eure Fenster, bzw. lüftet nie auf Kipp.
Pfeil nach Links Zurück zur Übersicht
Katzenpfote Jetzt Spenden